Skip to main content

Martin K. Halliger

PR-Management / Pressesprecher

Die Chemie kehr zurück: Stadion Halle heißt künftig LEUNA-CHEMIE-STADION

PM vom 07.07.2021

Das Stadion in Halle (Saale) wird ab Juli 2021 LEUNA-CHEMIE-STADION heißen. Der entsprechende Vertrag zu den Namensrechten wurde am Mittwoch, 7. Juli 2021, von Halles Bürgermeister und Geschäftsführer der Stadion Halle Betriebs GmbH, Egbert Geier, sowie dem Geschäftsführer der InfraLeuna GmbH, Dr. Christof Günther, am Chemiestandort Leuna unterzeichnet. „Wir freuen uns, dass es uns zusammen mit dem HFC gelungen ist, mit der InfraLeuna GmbH einen starken Partner aus der Region für das Stadion zu begeistern. Der neue Name ist ein großartiges Zeichen. Zum einen für die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Halle (Saale) und dem Saalekreis, zum anderen für den Halleschen FC, der an die Tradition als HFC Chemie anknüpfen kann“, sagte Bürgermeister Egbert Geier.

Die InfraLeuna GmbH hat sich die Namensrechte für die kommenden fünf Jahre gesichert. „Wir wollen damit die Identifikation mit der chemischen Industrie in der Region weiter stärken und überregional für den Chemiestandort Leuna werben. Mit unserem Engagement als Namenssponsor lassen wir die traditionelle Verbindung zwischen dem Halleschen FC und der Chemieindustrie wieder aufleben“, so Dr. Christof Günther.

Für den Halleschen FC bedeutet der neue Vertrag, dass er zehn Jahre nach dem Neubau des Stadions in Halle (Saale) seine Heimspiele künftig im LEUNA-CHEMIE-STADION austragen wird. „Für unsere Fans ist der Hallesche FC immer noch eng mit Chemie verbunden, was bei jedem Heimspiel live mitzuerleben ist. Darum bin ich sehr froh, dass wir als HFC der Stadion Betriebs GmbH die Möglichkeit verschaffen konnten, die InfraLeuna GmbH als Namenssponsor zu gewinnen. Gleichzeitig wollen wir als HFC dies nutzen, um die Verbindung mit der Chemischen Industrie in Leuna und in Sachsen-Anhalt weiter auszubauen“, sagte HFC-Präsident Jens Rauschenbach.

Die InfraLeuna GmbH löst mit dem neuen Vertrag den bisherigen Namenssponsor, die VNG AG aus Leipzig, ab. Seit dem Neubau im Jahr 2011 hieß das Stadion ERDGAS Sportpark. Der bisherige Namensrechtevertrag war am 30. Juni 2021 ausgelaufen. Der Finanzausschuss des Stadtrates Halle (Saale) hatte dem neuen Sponsoring in seiner Juni-Sitzung einstimmig zugestimmt.

Mit der InfraLeuna GmbH wird die Eigentümer- und Betreibergesellschaft von Deutschlands größtem Chemiestandort neuer Namenssponsor. Das Unternehmen stellt mit seinen rund 750 Mitarbeitern die gesamte Infrastruktur am Standort Leuna zur Verfügung – von der Energie über das Wasser bis hin zur Werkfeuerwehr. Insgesamt arbeiten auf dem 1.300 Hektar großen Areal über 10.000 Menschen in mehr als 100 Unternehmen.